Schule mal anders:  Die 8a und 8d im Heide Park

Schule mal anders: Die 8a und 8d im Heide Park

Den Heidepark Soltau zu besuchen, ist ein Wechselbad der Gefühle: Sei es Freude, Nervosität oder Erleichterung, alles ist dabei.

Als die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8d am 12.10.21 den Tag mit Vorfreude starteten, schlich sich  jedoch ein ungewolltes Gefühl mit ein: Angst. Nicht vor der gigantischen Holzachterbahn oder dem schwindeleregenden Freefall-Tower, sondern vor peitschendem Regen. Wie aus Kübeln goss in Burgwedel das Nass und es drohte alles förmlich ins Wasser zu fallen. Doch nach der Angst kam der Optimismus und durch motivierende Anti-Regentänze öffnete sich der Himmel und es begrüßte uns strahlender Sonnenschein. Mit großer Erleichterung betraten die Klassen pünktlich den Park und verbrachten einen aufregenden Tag. Erneut durchlebten die Schülerinnen und Schüler das Wechselbad der Gefühle, doch diesmal gepaart mit durchgehender Begeisterung, eine traumhafte und unvergessliche Zeit mit der ganzen Klasse verbracht zu haben. 

Auch unser Sozialarbeiter Arn riss vor Euphorie die Arme in die Hände oder versuchte er doch noch auf den letzten Metern der Bahn zu entfliehen? Sicher nicht! Laut bejahende Rufe zeugten von seiner Tapferkeit und die Schülerschaft stand ihm nichts nach. „Dieser Tag war ein voller Erfolg,“ fasste Arn – durch Adrenalin gepusht – die Ereignisse zusammen. Elias stimmte ihm nickend zu: „Heidepark war einfach himmlisch.“ Geany, die den Park zum ersten Mal besuchte, kann es nicht erwarten sich erneut auf die Reise nach Soltau zu machen, am liebsten wieder mit der Schule.

 

Bericht: Herr Fehr

.
Ein sehr gelungener Tag!
Menü schließen